Energetische Raumreinigung

Genauso wie in der freien Natur sind auch Wohnungen, Büro- und Geschäftsgebäude energetisch „verunreinigt“.

Jeder kennt das Gefühl, wenn man einen Raum betritt, in dem vorher gestritten wurde. Es herrscht „dicke Luft.“ Doch was passiert mit der „dicken Luft“?

Energetisch gereinigte Räume schaffen eine angenehme Atmosphäre. Sowohl im privaten wie auch im geschäftlichen Bereich kann dieses Wissen Ihren Erfolg deutlich verbessern.

Essential Space Clearing ist mehr als nur Putzen. Jeder Gegenstand hat seine eigene Schwingungsfrequenz, die unsere Räume beeinflussen. Je ungehinderter die Energie in einem Raum fließen kann, desto harmonischer ist ihre Wirkung auf unseren Körper.

Diese Art der Reinigung harmonisiert stagnierende (feinstoffliche) Schwingungen, wie z.B. Wut, Trauer, Angst. Durch die Anhebung der Raumenergie entsteht ein klares, harmonisches Raumgefühl. Automatisch stellen sich Wohlbefinden und Lebensqualität bei den Bewohnern bzw. Mitarbeitern ein.

Wann ist eine energetische Raumreinigung sinnvoll?
* Bei Frühjahrs- und Herbstbeginn
* Bei einem Neuanfang / Umzug
* Bei Geschäftseröffnung und stagnierenden Geschäften

Energetische Raumreinigungen eignet sich für:
* Privaträume
* Büro- und Konferenzräume
* Immobilienunternehmen
* Arzt- & Heilpraktiker-Praxen

Privaträume 
* häufiger Streit
* starke Antriebslosigkeit
* Krisen- und Beziehungsproblemen
* nach Krankheiten und Verlust von Angehörigen

Büro und Konferenzräume
Diese Räume können durch Stress, häufigen Unstimmigkeiten unten den Kollegen und negativen Emotionen belastet sein.

Immobilien, die schwer zu vermieten oder zu verkaufen sind
* langer Leerstand
Diese Raumenergie ist als feinstoffliche Information in den Räumen vorhanden und wirkt unbewusst auf Menschen. Sehr sensible Menschen nehmen diese als Unwohlsein oder als ein beklemmendes Gefühl wahr.

Arzt- & Heilpraktiker-Praxen
Menschen mit den unterschiedlichsten Problemen hoffen hier auf Hilfe. Oftmals sackt die Schwingung in diesen Räumen sehr schnell ab, da Leiden, negative Gedanken und Formen von Traurigkeiten als Energieform in den Räumen zurückbleibt. In den Räumen entsteht ein Gefühl von Schwere und „schlechter“ Luft.