Feng Shui vor und in dem Gebäude…

Häufig sind äußere Einflüsse Ursachen für Blockaden und Probleme im Haus und dessen Bewohner. Hierbei sollten zuerst alle Sha-Einflüsse ausgeglichen werden. Alle Masten, Türme, Laternenpfähle, Kanten von Gebäuden, die direkt auf das Haus zeigen, attackieren uns durch versteckte Pfeile. Ein Baum, der direkt vor dem Hauseingang steht, vermindert ebenso die Energie (großer Schatten aufs Haus).

Eingangsbereich

Wir schätzen bei Menschen ganz besonders ein offenes Gesicht und Augen, die uns hell und freundlich ansehen. Genauso sollte auch das Äußere unseres Heims sein. Von größter Bedeutung ist die Haustür, denn durch sie betreten die Bewohner / Besucher das Haus. Durch den Eingang (Mund des Hauses) gelangt das Chi ins Innere. Die Größe der Haustür sollte schon breiter sein als die Innentüren.

Türen

Von Lage und Anordnung der Türen hängt ab, wie die Energie die Räume durchfluten kann. Im Idealfall wird diese von Tür zu Tür gepumpt. Die Zirkulation sollte sanft und beständig sein damit jeder Bereich der Wohnung belebt werden kann. Die Türen sollten möglichst massiv sein. Vollglastüren sind ungünstig, da hier das Chi permanent durchfließt und die Pumpbewegung behindert. Das gilt auch für Vollglastüren aus satiniertem Glas. Empfehlenswerter sind Türen mit Teilverglasung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.